Die weltweite Quelle für wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Tierforschung

Loading
Main menu
Select a language
Search
Loading

Entdeckung des Vitamin A

In den frühen 1900er Jahren untersuchten einige Forscher die Nahrungsbedürfnisse von Säugetieren. Anhand der Ernährung von jungen Ratten und Mäusen wurden Experimente durchgeführt, wobei mit einfachen Diäten angefangen wurde, um herauszufinden, was weiterhin nötig war. Lange Zeit dachten Forscher, dass Wachstumsstörungen das Ergebnis von denaturierten Zutaten in der Ernährung waren.

Der erste eindeutige Beweis, dass ein Mangel einer bestimmten Verbindung in der Ernährung schädlich sein könnte, wurde 1912 von Gowland Hopkins angeführt, der zuvor die Aminosäure Tryptophan isoliert hatte und dessen lebenswichtige Eigenschaften demonstriert hatte.

Er fütterte junge Ratten mit Kasein, Schmalz, Saccharose, Stärke und Mineralien. Eine Hälfte der Ratten erhielt ebenfalls täglich Milch. Die Ratten, die Milch bekamen, wuchsen gut und nach zwei Wochen wurde die Gruppe, der Milch zugeführt wurde, getauscht. Er entdeckte, dass diejenigen, die Milch erhielten, normal wuchsen und diejenigen, denen nun die Milch fehlte, nicht gut weiter wuchsen. Er erklärte dies durch die den Mangel an essentiellen organischen Nährstoffen in der Ernährung, und hatte den Eindruck, dass ähnliche Probleme bei menschlichen Krankheiten, die mit Ernährung zu tun haben sind, auftreten könnten.

Hopkins hat den "Milchfaktor" nicht weiter untersucht, aber ein Forscher in den USA, Elmer McCollum, fand heraus, dass Ratten bei einer gereinigten Diät nach 10 Wochen anfangen, abzunehmen, und Gewicht zurückerlangen, wenn sie Butterfett erhielten, nicht aber Olivenöl. Er entdeckte 1914, dass die aktive Verbindung vom Rest des Butterfetts getrennt werden konnte, da diese in Äther löslich war. Er nannte diesen Nährstoff „Faktor A“. Ein Nährstoff, den Casimir Funk 1911 von Reispolitur getrennt hatte, bekam den Namen „Faktor B“. Diese fettlöslichen Faktoren sollten später die Vitamine A und B werden, ein von Casimir Funk geprägter Begriff und Abkürzung von „vitale Amine“. Später erkannte man, dass nicht alle Vitamine Amine sind.

Vitaminmangel verursacht sowohl bei Menschen als auch bei Ratten Unterernährung und Vitamin-A-Mangel kann zu ersthaften Augenschäden führen


Main menu
Select a language
Search
Loading