Die weltweite Quelle für wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Tierforschung

Loading
Main menu
Select a language
Search
Loading

Forschungstiere

Tiermodelle besitzen körperliche Eigenschaften oder leiden unter Krankheiten, die eigentlich nur beim Menschen beobachtet werden. Dadurch können Vergleiche zwischen tierischer und menschlicher Physiologie aufgestellt werden, die uns dabei helfen zu verstehen, wie der menschliche Körper funktioniert. Die vergleichende Biologie erforscht Unterschiede und Gemeinsamkeiten verschiedener Spezies, wodurch Vorhersagen gemacht werden und Konzepte von einer Spezies auf die andere übertragen werden können.

Modelle entstehen entweder spontan, wenn ein Tier über natürliche menschenähnliche Eigenschaften verfügt oder eine Humankrankheit bekommt, oder sie werden induziert, indem das Tier beispielsweise durch eine Operation oder Genmanipulation verändert wird. Die spontanen Modelle illustrieren, wie Faktoren wie Ernährung, Genetik, Umwelt und Immunität zur Entstehung einer Krankheit beitragen können. Induzierte Modelle sind hilfreich, um die Ursachen für eine Krankheit zu analysieren und ein übliches Forschungsmittel, um potentielle Wirkstoffziele zu identifizieren.

Main menu
Select a language
Search
Loading